San Antonio IbizaSan Antonio Ibiza

An der Westküste Ibizas befindet sich mit San Antonio - offiziell Sant Antoni de Portmany genannt - das zweite große touristische Zentrum der Insel, das für seine vielen unterhaltsamen Attraktionen und sein spannendes Nachtleben bekannt ist.  

Bereits in den 1980er Jahren entstanden hier so legendäre Clubs wie das Eden und das Café del Mar, zu denen sich inzwischen unzählige weitere Sunset Cafés, Beachbars, Pubs, Discos und Nachtclubs gesellt haben, in denen bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert wird.

Sant Antoni - besonders gern von Briten und Deutschen besucht - ist somit das perfekte Ziel für junge Leute, die mit ihren Freunden einen Partyurlaub auf Ibiza verbringen wollen. Die gute Nachricht für Clubber: Dank Autobahn liegt San Antonio nur 20 Minuten von der Inselhauptstadt Ibiza Stadt entfernt und in der Sommersaison verbinden regelmäßig verkehrende Discobusse die beiden Ibiza Partymetropolen.

Während sich die jungen Leute im Sommer am Hauptstrand SArenal mit der belebten Promenade austoben, entscheiden sich Familien eher dafür, ihren Sant Antoni Urlaub in die Nebensaison zu verlegen und an eher ruhigeren Strandabschnitten in der Bucht zu verbringen. Die weißen, feinsandigen Strände Es Pouet und Playa Pinet etwa fallen flach ins Meer ab und sind somit perfekt für plantschende Knirpse.

In der Nähe von Zentrum San Antonios befinden sich weitere herrliche Strände, an denen es sich aushalten lässt. Für Familien eignet sich etwa die geschützte Bucht Cala Salada. Idyllische Sandstrände findet man zudem mit der Cala Gracioneta und der Cala Gració. Letzterer ist sogar über die schöne Strandpromenade zu erreichen, welche im Yachthafen von San Antonio beginnt und hier endet.

Auch an kulturellen und landschaftlichen Schönheiten herrscht rund um San Antonio kein Mangel: Besuchen Sie die unterirdische Kapelle von Santa Agnés, das Naturaquarium es Cap Blanc, welches sich in einer Grotte befindet und Einblicke in die Meeresfauna von Ibiza gewährt, sowie die malerische Küstenlandschaft, die sich gen Norden erstreckt und sich rund um die Cala d’Aubarca am beeindruckendsten präsentiert. Hier entdecken Wanderer auch zahlreiche Höhlen, darunter die ses Fontanelles mit den Höhlenmalereien aus der Bronzezeit. In Santa Agnés de Corona erleben Naturfreunde im Frühjahr die wunderschöne Mandelblüte, während sie in Sant Mateu einheimischen Wein probieren und im Dorf Sant Rafel traditionelle Keramikkunst bestaunen können.



4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Noch mehr Tipps und Infos für Ihre nächste Reise auf die Balearen hier.